Assassin’s Creed Mirage offiziell angekündigt

Es ist offiziell: 2023 geht es ins Bagdad des 9. Jahrhunderts.

Im Rahmen der Ubisoft Forward wurde Assassin’s Creed Mirage nun offiziell angekündigt, nachdem sich Ubisoft aufgrund zahlreicher Leaks bereits dazu genötigt sah, zumindest den Namen im Vorfeld schon zu bestätigen.

Der offizielle Trailer zur Ankündigung gibt dabei einen Eindruck davon, was uns erwartet: heimliche Kills, Parkour und jede Menge klassisches Assassin’s Creed Feeling, denn Mirage wird kein Open World Action RPG. Ubisoft selbst bezeichnet es als Action Adventure, das sich örtlich auf Bagdad des 9. Jahrhunderts konzentriert.

So beschreibt Ubisoft das Spiel:

  • Laufe und klettere ungehindert durch die Stadt und nutze die bislang größte Auswahl an Werkzeugen, um deine Ziele heimlich und auf noch vielfältigere Weise auszuschalten.
  • Entdecke ein von der Handlung getriebenes Action-Adventure, das die Verwandlung eines trotzigen jungen Mannes in einen vollendeten Meister-Assassinen mit zwiespältigem Schicksal erzählt.
  • Reise in dieser Hommage an das Spiel, mit dem alles begann, nach Alamut, der legendären Heimat der Assassinen, die einst den Grundstein für das Kredo legten.

Assassin’s Creed Mirage soll 2023 erscheinen. Genauer wird Ubisoft offiziell nicht. Laut Leaks soll es jedoch im Frühjar soweit sein.